Modesty Blaise

eine kaum bekannte Erfolgsgeschichte

Dieses ist die wenig bekannte Erfolgsgeschichte einer Kultheroine namens Modesty Blaise. Kein männermordendes Miststück, sondern eine Karatefrau mit Grips und Herz, die früher kriminell war, aber Grenzen zog. Besitz stehlen war cool, Drogen und Sklavenhandel lehnt man nicht nur ab, sondern diejenigen werden auch noch bekämpft (und da eigentlich immer nötig, dann auch gleich umgebracht).

 

Modesty Blaise und ihr männlicher Begleiter Willie Garvin, der Mann mit der unglaublichen Treffsicherheit in Sachen Wurfmesser und allem anderen, was man fliegen lassen kann, sind nicht nur schenkelklopfend unterhaltsam, hin und wieder sexy, sondern auch ein Stück Poesie der britischen Unterhaltungsliteratur, die ernsthaft erzählt, ohne sich selbst ernst zu nehmen. Humor blitzt immer wieder einmal durch, insbesondere wenn der englische Geheimdienst um Unterstützung bittet und seinerseits nicht besonders zimperlich ist, aber manchmal auch nachdenklich ist

 

Tatsächlich macht der Autor sich immer wieder die Mühe die Leserschaft soweit ernst zu nehmen, daß die Waffen, Technik oder auch Juweliersarbeiten tatsächlich ernsthaft und sachlich, knapp aber gründlich, beschrieben werden. (Wobei unsere Helden wirklich alles bis zur Meisterschaft beherrschen.)

 

Was anders ist als an anderen Thrillern - es gab Modesty Blaise seit Jahrzehnten als erfolgreiche Comic Strips in Zeitungen, die später zu kompletten Comic-Alben zusammengezogen wurden, neben ebenso erfolgreichen Romanen. 

 

(Ein großartiger deutschsprachiger Link ist http://simonside.net/modesty-blaise/. )

 

Und hier, mein lieber Bertram greift das, was für unsere Life-Ermittlung wichtig ist:

 

Wie müssen wir unsere Geschichte erzählen, damit sie ihre Zielgruppe findet?

 

- wir müssen alle auftauchenden Spieler ernst nehmen, indem wir ihre Perspektive einnehmen

 

- Technik muß auch für Laien knapp undverständlich erklärt werden

 

- Humor

 

- die Frauen und unsere Klischees im Spiel des Lebens

 

- das Umfeld muss klar sein. Mafia und Omerta versteht heute jeder im In- und Ausland, aber Bayern und seine Justiz?

Antiquariat ZeitenWanderer
Lorentzenstrasse 10
23843 Bad Oldesloe
 

E-Mail:

darpmail@zeitenwanderer.de